in Auf Reisen

Ich bin durch Schaden kluch geworden: vor acht Jahren lagen wir bei acht Bft. auch auf der Außenseite in Høruphav; auch weil es am Vortag, nach langer Segelei, der einfachere Anleger war.

Nachts drehte dann der Wind und auf Sturmstärke.

Hilflos haben wir zugesehen, wie der Osten Wind alle Luft aus den Fendern drückt und man nur noch wählen konnte zwischen „Manöver jetzt oder gleich“.

Ich bin froh, dass ich gestern die anstrengendere Anlege-Variante mit der Box und Seitenwind gewählt habe und habe eben meinen Nachfolgern eine Hand angeboten (vermutlich glauben die noch, ihre Bugstrahler vermögen ihnen zu helfen).

„Jetzt oder gleich?“, frage ich den Mann auf dem Schlengel, der besorgt seine Fender betrachtet, wie sie vom Druck der Yacht zerquetscht werden – Skipper antwortet: „jetzt gleich“, und streicht sich über den Bart.

(dieser Beitrag enthält Prosa)