Hauptsache Caffee an Bord

Es gibt wenig Proviant, der wichtiger ist an Bord zu haben, als Caffee.

Brötchen, Marmelade und Kakao gibts in Strande beim Kaufmannsladen; guten Caffee habe ich hier noch nicht getrunken. Allein deswegen – auch in Hinblick auf die dänische Sydsee – lohnt sich hier die Investition in eine gute Mokkakanne und einen guten Caffee. Zu beziehen vor Reiseantritt; in meinem Fall bei Espressolution in der Juliusstrasse.

Der Geruch von frischem Caffee, der sich im Schiff ausbreitet ist sowieso wenig gewachsen; da räumt jeder gern die Koje. Vor allem, wenn wie heute die Sonne alle Steifheit aus den Knochen wärmt.

20140517-102218.jpg

Komm an Bord!

Werde Teil eines fiktiven Segelabenteuers. Leinen los.

Abonniere kostenlos meinen fiktiven Logbuch-Roman eines Liveaboads - bevor er als E-Book erscheint!

Kein Spam, keine Werbung.

Erik
Autor, Podcaster und Blogger aus Hamburg. Ich schreibe E-Books über das Segeln und andere Reisethemen. Auch über Reisen in die POP-Kultur und das durch das Leben an sich. Ich podcaste unregelmäßig in meinem Bloggers Podcast. Meine E-Books findest Du zu Sonderpreisen für meine Follower:innen in meinem E-Book-Shop.