In den Morgen seiln

Sechs Uhr dreißig ist normalerweise eine Uhrzeit, zu der aus unserer Kajüte leise Schnorchelgeräusche dringen. Heute morgen stehe ich beim ersten Blinzeln auf und mache mich und das Schiff segelfein. 7:00 Uhr Leinen los in Lyø, bei sanften 1-2 Bft. aus Nordwest geht es sutsche in Richtung Faaborg, hinein in die aufgehende Sonne.

20140728-095115-35475762.jpg

Das Schiff schlupt leise mit drei Meilen/h durch die dänische Sydsee und ich denke mir: so ein Morgen hat was. Wenige andere Yachten sind so früh unterwegs – der Dunst der Nacht haucht noch über das nahe Land. Ein paar Kühe stehen schräg an einem Abhang neben mir, während die Mädchen noch im Vorschiff schnorcheln.

Schon um 9:00 Uhr laufe ich in Faaborg ein; Einklarieren ist angesagt. Vorher aber gibt es Frühstück – die Crew ist wach 😉

20140728-095258-35578496.jpg

Paul Coehl
Autor, Blogger und ewig unterwegs