Die Maske

Permanent vom gesunden Menschenverstand bewacht, geilt der Drang, den Käfig der Logik sprengen zu wollen. Immer sich selbst wiederatmend, im eigenen Dunst erstickend, ist das Weglassen seine Revolution. Und auf Twitter gibts Applaus.

Café Caravela – Verreisen in der eigenen Stadt (Hamburg)

Kurze weite Reise: Portugiesische Cafés in Hamburg Es gibt Reisen, die finden innerhalb der eigenen Stadt statt – und man hat trotzdem das Gefühl weit zu reisen. Diese kleinen Reisen, nehmen einen mit in eine andere Welt. Es nicht und duftet neu, die Worte und das Lachen klingen fremd. Hier fühle ich mich schnell zuhause.… Café Caravela – Verreisen in der eigenen Stadt (Hamburg) weiterlesen

Knust

Das ist eher so das Ende. Ein Knust ist eher so … der Anfang. #Wortfetzen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dialoge

Wie den Lachsen

Der Kinderwelten entwachsen, ergeht s uns wie den Lachsen. Das Salz der See zu schmecken, die eigenen Flügel recken. Der Geborgenheit entfliehen, um größere Kreise zu ziehen. Für Emily

Blaue Stunde

Die blaue Stunde erwachtTor zur NachtDiffus leuchtet die Welt

Regungslos

Sind wir davon, weit und weg Wartet alles nun Regungslos stoisch auf Rückkehr Ein Haiku aus W.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kurze Gedanken Verschlagwortet mit

Jede Nacht

„Jede Nacht greller Wahn Noch immer nicht tot — meine Reeperbahn“ Foto: A. Meins CC-by

Nebel in Bergamo

Der Nebel fälltWo eben noch die SonneBergamo im Dunst Ein Haiku auf dem Weg nach Brescia, November 2019

Die schönsten (und besten) Strandhotels in Florida (Meine persönlichen Top10)

Von einer Fünf-Sterne-Herberge am Strand von Miami bis hin zu einem Campingplatz auf Floridas Inseln mit weißem Sandstrand – hier finden Sie meine persönliche Auswahl an schönen Strandunterkünften im Sunshine State. Unsere Top 10 Strandhotels in Florida Posh South Beach, Miami Catalina Hotel und Beach Club, Miami North Beach Camp Resort, St. Augustine Perry’s Ocean… Die schönsten (und besten) Strandhotels in Florida (Meine persönlichen Top10) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Auf Reisen Verschlagwortet mit

Jetzt auf See und dann kein Schiff

Ich erinnere mich noch sehr gut an den ersten Seenot-Moment in meinem Leben: wir segeln zu dritt auf der Nordadria als von Lee eine schwarze Wand aufzieht. Das Grosssegel bekommen wir gerade noch runter, die Fock, ohnehin schon eine kleine Solent Jib, reißt als 12 Windstärken in unser Rigg knallen. Wir sind urplötzlich nur noch… Jetzt auf See und dann kein Schiff weiterlesen