Du hast nicht das Recht zu glauben, was du willst.

  Haben wir das Recht zu glauben, was wir glauben wollen? Dieses vermeintliche Recht wird oft als das letzte Mittel der absichtlich Unwissenden, der Person, die durch Beweise und wachsende Meinungen in die Enge getrieben wird, behauptet: „Ich glaube, der Klimawandel ist ein Schwindel, was auch immer jemand anderes sagt, und ich habe ein Recht… Du hast nicht das Recht zu glauben, was du willst. weiterlesen

Resonanzboden

Harmonien brauchen Resonanz. Wie Wellen, die sich an einem hellen Strand 🏝 brechen und ihr Dasein in einem charakteristischen Meeresrauschen vollenden, brechen sich die Töne unseres Wirkens, der Sound dessen, was uns widerfährt oder was wir selbst tun, an all den Kinken und Facetten unseres Lebens. Vereinen sich zu einem einzigartigen Klang, der mit jedem Jahr… Resonanzboden weiterlesen

Was willst Du wirklich ..? – eine Übung

Wann vergisst Du alles um Dich herum? Und falls Deine Antwort lautet „’Der Bergdoktor‘ schauen, bis ich alle Staffeln auswendig kann“ oder „meinem Goldfisch Morsesprache per Wasserblasen-Furzen beibringen“: Worum geht es Dir dabei wirklich, was ist der Kern, den Du auf eine andere Tätigkeit übertragen könntest? … so beschreibt Blogger Tim Schlunzig eine von sieben… Was willst Du wirklich ..? – eine Übung weiterlesen

Marzipanmond

Mandelsplitter bohren sich durch sein Herz. Süß und schwer. ### Links von ihm flüstert eine vertraute Stimme die Wettervorhersage. Ich kann nichts mehr essen, nichts Süßes mehr sehen. Bedauern überfällt ihn – so plötzlich, dass er anfängt laut zu lachen. Zuviele. Sie waren zuviele.

Imagine…

Um der Wahrheit genüge zu tun: egal, wie gut Du logisch zu denken vermagst, egal wieviel Du weisst und wie sehr Du dich bemühst zu denken, Du wirst die Wendungen Deines Lebens, die vor dir liegen, mit ihr nicht sehen. Die Freunde, die dir noch begegnen werden auf diesem Weg, der noch nicht begangen ist,… Imagine… weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Kurze Gedanken Verschlagwortet mit

Über Bord pissen

Es ist die Beichte des Seemanns, das Erlebte über Bord zu pissen. Besonders wird es dann, wenn man das gemeinsam kann. Wenn min Deern ihren Rücken ganz nach achtern dreiht, dann geiht dat ok tosammen. Aber niemals vergessen: don’t cross the Strahler!

Eben bei ALDI

„Machen wir jetzt den Kaumuchschlau über die Hustinetten?“ „Ja, die lieben Blockbildung“

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Dialoge Verschlagwortet mit

Je mehr, je öfter

Je mehr Möglichkeiten sich auftun, desto mehr schlägt mein Puls, desto hektischer mein Schlaf; oh, ich habe so viel zu verpassen. Anstatt sich zurückzulehnen, hetze ich nun durch die Wenns und Könns. Müde von der frühen Dunkelheit. Und mit der Sehnsucht des Getriebenen. ;; Please Like, Sperrbildschirm. Terror durch Unterbrechung. Das Leben brummt in meiner… Je mehr, je öfter weiterlesen