Winterbaum

Dein Ast ragt ins Weiß, Ein Stamm wie ein Mast im Wind. Still, ohne Blatt.  

Kälte

Versehrte, die das Feuer fürchten, umfängt eine Kälte, die nicht beschützt, sondern die Liebe vertreibt.

Schnee

Für Anja Schnee Der Westen Wind treibt klamme feuchte Flocken über die Elbe hoch. Unter dem Schein der Straßenlaternen fallen sie über die Erde her. Wunderschön und unberührt liegt er da, bevor ich meinen Schuh in ihn hineindrücke und der Matsch darunter in Abdrücken nach oben suppt. Ob er diesen Winter überleben wird, der Bambus… Schnee weiterlesen